Clio-Guide – B. Sammlungen

„HistorikerInnen brauchen Sammlungen, Institutionen und Orte, wo Quellen zusammengetragen, erschlossen und auf Dauer für die Nachwelt und die Angehörigen der geschichtsforschenden Zunft aufbewahrt werden. Ohne Wissen um diese Institutionen, ihre Funktionen, aber auch die Veränderungen, die diese durch die Digitalisierung ihrer Bestände erfahren, kann kein/e HistorikerIn Forschung betreiben. Daher gibt es einen zweiten Teil zu Sammlungen, bei dem zunächst die Trias der klassischen Gedächtnisinstitutionen vorgestellt wird: Archive, Bibliotheken sowie Museen und Gedenkstätten - natürlich immer im Hinblick darauf, wie diese für die digitalen HistorikerInnen nutzbar sind. So wichtig in der Praxis Institutionen sind, für HistorikerInnen stehen natürlich im Mittelpunkt die Materialien und Sammlungsgenres selbst. Neben einem Guide Historische Volltextdatenbanken wird daher auch noch auf eine Reihe für HistorikerInnen wichtiger Quellengattungen eingegangen: Nachlässe und Autographen, Amtliche Veröffentlichungen und Statistiken sowie Karten.“ (aus der Einführung zum Gesamtband)